Erweiterte SucheSitemap
logo
Ihr Warenkorb enthält keine Artikel.
 
Ihre Merkliste enthält keine Artikel.
 
banner_Studienliteratur

Online

Verlauf

 

Das Beweisausforschungsverbot

Das Verbot sog. fishing expeditions und seine nationalen und grenzüberschreitenden Bezüge
Das Beweisausforschungsverbot
CHF78.00
green lieferbar
ISBN 978-3-7190-4068-0
Erscheinungsjahr 2017
Auflage 1. Auflage
Seiten 389
Produktart Buch
Einbandart broschiert
Sprache Deutsch

Dem Anliegen einer umfassenden staatlichen Sachverhaltsermittlung stehen immer auch Grund- und Menschenrechte der davon betroffenen Individuen gegenüber. Besondere Probleme ergeben sich, wenn Informationen für ausländische Behörden gesammelt und ins Ausland übermittelt werden sollen. Das Beweisrecht verlangt daher in allen Verfahrensstadien nach einem Ausgleich der involvierten Interessen. In diesem Zusammenhang wird immer wieder auf das Verbot sog. Beweisausforschungen bzw. fishing expeditions hingewiesen.

Die Dissertation geht der bisher nur sporadisch untersuchten Frage nach, was es mit diesem Institut genau auf sich hat und versucht, aus dem Verbot klare Regeln abzuleiten.

Das Beweisausforschungsverbot

Drucken