Erweiterte SucheSitemap
logo
Ihr Warenkorb enthält keine Artikel.
 
Ihre Merkliste enthält keine Artikel.
 
banner_Studienliteratur

Online

Verlauf

 

Staatliche Gesundheitsförderung und Prävention

Rechtliche und staatstheoretische Aspekte verhaltenslenkender Informationsverbreitung am Beispiel des Übergewichts
Staatliche Gesundheitsförderung und Prävention
CHF84.00
green lieferbar
ISBN 978-3-7190-3605-8
Erscheinungsjahr 2014
Auflage 1. Auflage
Seiten 436
Produktart Buch
Einbandart broschiert
Sprache Deutsch

Prävention bildet eine stark wachsende Staatsaufgabe. Mit unterschiedlichen Informationsmitteln wenden sich die Behörden vermehrt an die Bevölkerung, um diese zu einem bestimmten Verhalten zu bewegen. Dies lässt sich im Bereich der Gesundheit und insbesondere am Beispiel der staatlichen Übergewichtsprävention deutlich aufzeigen.

Das Buch geht der Frage nach, weshalb Übergewicht in Gesellschaft, Politik und Staatsverwaltung in den vergangenen Jahren eine derart ausgedehnte Problematisierung erfahren hat und welche rechtlichen Auswirkungen diese Entwicklung zeitigt. Ausgehend von sozialmedizinischen Grundlagen, statistischen Daten sowie einem Überblick über aktuelle Präventionsbemühungen auf sämtlichen staatlichen Ebenen verdeutlicht die juristische und staatstheoretische Analyse, wie staatliches Informationshandeln zu einer Relativierung rechtsstaatlicher Prinzipien führen könnte. Letztlich bewirkt die fortschreitende Moralisierung der Lebensform eine schleichende Einengung individueller Freiheitsräume.

e-Publikationen

Dieser Artikel entspricht folgenden Download-Artikeln:

Burch, Stephanie, Dr. iur.

Staatliche Gesundheitsförderung und Prävention

ISBN 978-3-7190-3606-5

2015, Helbing Lichtenhahn Verlag,...

eBook, EPUB Electronic Book

green lieferbar 

CHF70.00

Staatliche Gesundheitsförderung und Prävention

Drucken